Extras

Elektronische Anästhesie mit dem „WAND“-System

Wir anästhesieren in unserer Praxis ausschließlich mit dem sog. „WAND“-System. Es handelt sich hierbei um Gerät, mit dem eine elektronisch gesteuerte Abgabe des Anästhetikums über einen feinen Schlauch in ein dünnes, gut führbares Handstück erfolgt. Der unangenehme Verteilungsdruck bei der Verabreichung der Betäubung kann sich durch die langsame und gleichmäßige Gabe nicht aufbauen. Vorgewärmtes Anästhetikum vermeidet zudem die stark spürbaren Temperaturdifferenzen. Die Patienten sind angenehm überrascht über diese Art der schonenden Lokalanästhesie.